SchwarzwaId-Infos aus erster Hand

„Gestern bin ich von 47.86033,8.034714 nach 47.872868,8.00535 gewandert und habe bei 47.865671.8.025657 eine Pause eingelegt und die herrliche Aussicht genossen.“ So oder ähnlich könnte die Wegbeschreibung eines Wanderers am Feldberg sich künftig anhören. Immer exakter wird die Bestimmung von Standorten, immer genauer werden die Messgeräte. Es gehört mittlerweile zu den Standard-Angeboten jedes Wander-lnformationszentrums ein GPS Gerät für Ausflüge ins Grüne […]

Weiterlesen

Weinland Baden – Wein u. Musik

Es ist eine Binsenweisheit, dass uns Stimmungen beeinflussen. Was natürlich in besonderer Weise für Wein und Musik gilt, die beide starken Einfluss auf uns ausüben. Interessant sind auch die wechselseitigen Beziehungen, wie eine Studie der Heriot Watt University in Edinburgh zusammen mit einem chilenischen Weinproduzenten gezeigt hat. Hört man eine bestimmte Art von Musik, würden bestimmte Bereiche des Gehirns angeregt.

[…]

Weiterlesen

Historischer Spaziergang durch Freiburgs Geschichte

Wir starten unseren Rundgang am Schwabentor, lange Zeit auch „Oberes Tor“ genannt. Mitte des 13. Jahrhunderts erbaut, war es zunächst ein sog, Schalentor, d.h. es besaß nur drei Außenmauern; nach außen, nach links und nach rechts. Die Innenseite war offen. Warum? Nun, wenn das feindliche Heer eine mittelalterliche Stadt einnahm, versuchte er gerne, sich in einem der Stadttürme festzusetzen. So […]

Weiterlesen

Der Ort Gaienhofen und die Bodenseehalbinsel Höri

Wer die badische Bodenseeregion südlich des Schwarzwalds und des Hegaus besuchen und erkunden möchte, darf die malerische Bodenseehalbinsel Höri nicht auslassen. Die Höri erstreckt sich von Radolfzell bis Stein am Rhein, ragt zwischen Überlinger See und Gnadensee in die blauen Gewässer des Untersees hinein und zeigt mit ihrer Spitze bei Horn hinüber zur Insel Reichenau, auf die Bodenseemetropole Konstanz. Auf […]

Weiterlesen

„Oberrheingeschichten“ von Manfred Bosch

Dass die Geschichten von Schriftstellern oft Ergiebigeres über die Zeit, in der sie lebten, aussagen können als die offizielle Geschichtsschreibung es vermag oder zulassen möchte, zeigt einmal mehr dieses süperbe Lesebuch. Der Schriftsteller und Literaturhistoriker Manfred Bosch ist als Herausgeber der „Oberrheingeschichten“ ein besonderer Glücksfall. Ist er doch ein ausgewiesener Kenner und Schilderer der Zeit- und Literaturgeschichte des deutschen Südwestens, […]

Weiterlesen

Von Striebli, Brägli und Nonnenseufzern

Not macht bekanntlich erfinderisch. Zu Zeiten, als es in den abgelegenen Schwarzwaldhöfen noch keinen Strom, geschweige denn Kühlschränke gab, mussten sich die Bewohner anders behelfen, um ihre leicht verderblichen Lebensrnittel möglichst lange genießbar zu halten. Sie erfanden Pökelfleisch und Rauchwürste, Trockenobst und Hartkäse – und so auch den Schwarzwälder Schinken,Räucherspeck und geräucherte Forellen, die mit zu den begehrtesten Produkten der […]

Weiterlesen

Auf Schleichwegen mit dem Schriftsteller Max Frisch

Es ist das erste Mal, dass ich dabei bin. Das Schwäbische Meer ist seit vielen Tagen in Nebel gehüllt – nur Grautöne – kein Windhauch. Unten, im ehemaligen reichsfreien Städtchen, sprechen sie von der „Hungerburg“. Es stimmt schon, obgleich die Betonung auf Entschlackung liegt, sagen die oben im Sanatorium. Aber diese Entschlackung ist nur über rigoroses Fasten zu erreichen. Und […]

Weiterlesen

Jakobswege die über den Schwarzwald führen.

Der Europäer muss sich seiner noch bewusster werden. Deshalb engagiert sich der Europarat, mit heute 48 Mitgliedsstaaten das größte europäische Gremium, für das Kulturabkommen von 1954, das besagt, jede Vertragspartei pflege die „Kulturgüter, die sich unter ihrer Kontrolle befinden“ (Art.1). Im Hinblick darauf wurde das Programm der „Kulturwege“ („Itineraires cutturels“) ins Leben gerufen. Es versteht sich als Instrument, um die […]

Weiterlesen

Taubergießen und die naturgeschützten Rheinauen

Nehmen wir einmal an, Ziel unseres Tagesausflugs ist der naturgeschützte, urwüchsige Auwald von Taubergießen, den wollten wir schon lange einmal aufsuchen. Nehmen wir einmal an, es ist ein schöner, wenn nicht gar idealer Ausflugstag mit klarer Luft und strahlendem Sonnenschein, Egal ist es dann, ob man von Norden oder Süden kommt, aus Richtung Basel oder Karlsruhe. Bei der Fahrt durch das vom Licht durchflutete, ausgedehnte südliche Oberrheintal wird einem garantiert ein erhebendes Gefühl von Weite überkommen. […]

Weiterlesen

Schwarzwälder Trachten und ihre Geschichte(n)

Er ist nur einer unter 158 verschiedenen Kopfbedeckungen die durch die Hand von Helga Reichenbach gehen. Aber er ist längst zum Markenzeichen für den gesamten Schwarzwald geworden: der Bollenhut. Sein auffälliges Erscheinungsbild sorgte erst jüngst bei der Weltausstellung in Shanghai wieder für Aufsehen. Helga Reichenbach sieht die Entwicklung nicht nur mit positiven Gefühlen: Bald wird es mehr Bollenhüte aus Asien geben als Originale. In der Heimt des Bollenhuts hingegen sicht sich die Hochschwarzwälderin bereits heute an der Seite Gabriele Aberle aus Gutach als eine der letzten traditionellen Hutmacherinnen im Schwarzwald. […]

Weiterlesen