Mittlerer Schwarzwald

Auf diesen Seiten geben wir Ihnen Tipps für Ausflüge in den Schwarzwald und die angrenzenden Gebiete. Für viele Ausflugsziele bieten wir unseren Lesern einen aktuellen Wetterservice an – die Wetterdaten finden sie auf der Seite Geländekarten. Alle hier vorgestellten Orte sind in den Karten verzeichnet und mit Kurzinformationen versehen.

  • Höllentalbahn und Drei-Seen-Bahn

    Die Höllentalbahn ist vom Schwarzwald so wenig wegzudenken wie der geräucherte Schinken und das Kirschwasser. Sie ist eine einzigartige Eisenbahnstrecke von Freiburg im Breisgau nach Neustadt und weiter bis Donaueschingen. Bei Titisee zweigt hiervon die Drei-Seen-Bahn nach See-brugg am Schluchsee ab. Die Streckenführung ist ebenso wie die Technik dieser höchsten Linie der Deutschen Bahn ganz außergewöhnlich und attraktiv ist vor allem, dass sie durch eine herrliche Landschaft führt, die von den Schienen aus ganz besonders gut wahrnehmbar ist. So blickt man z.B. in tiefe Talausschnitte, fährt mitten durch Tannenwälder (bei Schnee besonders schön) und blickt – vom leicht erhöhten Standpunkt aus – auf die glitzernden Wasserflächen von Titisee und Schluchsee und kann in der Ferne den Feldberg erspähen. Doch bis dies möglich wurde, waren Generationen von Ingenieurleistung notwendig.

  • Die Ferienregion Brandenkopf

    Urige Schwarzwaldhöfe, blühende Bauerngärten und atemberaubende Ausblicke auf die Weiten des Schwarzwaldes – die Ferienregion Brandenkopf bietet eine traumhaft schöne Kulisse für entspannte Urlaubstage inmitten der Natur des Schwarzwaldes. Mit einer Höhe von fast 1.000 Meter über dem Meeresspiegel ist der Brandenkopf der höchste Berg des Mittleren Schwarzwaldes und zugleich Namensgeber für die Ferienregion rund um die Orte Oberharmersbach, Zell am Harmersbach, Biberach und Nordrach.

  • Das Hornberger Schießen

    „Es geht aus wie das Hornberger Schießen“. Viele kennen diese Redensart aus Friedrich Schillers „Die Räuber“. Doch was genau dahinter steckt können Besucher in Hornberg selbst erleben. An den 14 Stationen des „Hornberger-Schießen-Wegs“, der von der Stadtmitte bei der Ev. Kirche bis hoch zum Hornberger Schlossberg führt, erfährt man auf unterhaltsame Weise, wie sich das Ereignis im Jahre 1564 zugetragen haben könn-te. Außerdem vermitteln die Stationen Interessantes über die mehr als 900-jährige Geschichte Hornbergs.

  • Luftkurort Schenkenzell

    Schenkenzell ist ein kleiner Luftkurort mit 1.800 Einwohnern im Mittleren Schwarzwald. Dort wo die Kleine Kinzig mit der großen Kinzig zusammenfließt wird Ruhe und Gastlichkeit noch groß geschrieben.

  • Im Wanderparadies des mittleren Schwarzwalds “Gastliches Kinzigtal”

    Beim Wandern kann man seinen Gedanken nachgehen, sich unterhalten oder einfach nur Stille genießen; die Bewegung aus eigener Kraft aktiviert alle Sinne. Sich auf Schusters Rappen zu bewegen, gilt seit Jeher als unvergleichbare Möglichkeit, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen;

  • Stadt Offenburg

    Offenburg liegt im Herzen Europas, zwischen Rhein und Reben, zwischen Schwarzwald und Vogesen am Eingang des Kinzigtals. Inmitten einer aufstrebenden Tourismusregion setzt die Stadt als prosperierender Wirtschaftsstandort, Verkehrsknotenpunkt, Medienstadt und Messemittelpunkt Akzente.

  • Haslach im Kinzigtal

    Haslach im Kinzigtal ist eine sehr alte Stadt. Die erste Hochblüte erlebte Haslach im 13. Jahrhundert, als das Städtchen, Sitz des Bergrichters, zum Zentrum eines wichtigen Silberberg-Baureviers wurde. Ab dem 17. Jh. entwickelte sich Haslach als Marktstadt weiter.

  • Gengenbach - im Charme der Jahrhunderte

    Weltgrößter Adventskalender: Rund 120.000 Besucher verfolgen alljährlich das Ritual des Fenster-Öffnens. Musik, Spiel und die hinterleuchteten Fenster verwandeln Gengenbach in eine „Schatztruhe der Fantasie“.

  • Bezauberndes Blumen- und Weindorf im Schwarzwald

    Im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord inmitten herrlicher Reblandschaft liegt die Ferienregion Sasbachwalden, welche sich von 172 bis 1.164 Metern ü.d.M. in ein auf seiner ganzen Länge offenes Tal, mit einmaliger Aussicht ins nahe gelegene Rheintal, erstreckt.

  • Chrysanthema Lahr

    Leuchtendes Orange, sonniges Gelb und strahlendes Weiß – die Chrysantheme hat viele Farben und Formen. Sie zeigt ihr Gesicht einmal zart und scheu, einmal herb und raumgreifend. Kein anderer Ort in Europa setzt die Insignie des japanischen Kaiserhauses so beeindruckend in Szene wie Lahr.

  • Lahr - Stadt der Blumen, Gärten und Natur

    Lahr liegt in einer der schönsten Regionen Baden-Württembergs. Inmitten der Rheinebene zwischen Weinbergen und Schwarzwald profitiert die Stadt von einer reizvollen Umgebung und einem angenehmen Klima.

  • Schiltach im Schwarzwald

    Im Kinzigtal ist man stolz auf die traditionelle Art Langhölzer zu transportieren. Gebunden zu beeindruckenden Flößen, brachten die Flößer in waghalsigen Manövern das Holz bis in den Rhein, von wo aus es nach ganz Europa verbracht wurde. Besonders lange Stämme, die „Holländer“, wurden zum Beispiel benutzt um Schiffsmasten zu fertigen. Auch das wunderbare Fachwerk in Städten wie Straßburg besteht zu einem ordentlichen Anteil aus Schwarzwald-Holz.Die Geschichte der Flößerei erzählt der Flößerpfad, der von fünf Gemeinden im oberen und mittleren Kinzigtal realisiert wurde.


Artikel mit ähnlicher Thematik:

  • Leider stehen keine Artikel mit ähnlicher Thematik zur Verfügung