Museums-Bergwerk Schauinsland

Das in 800 Jahren auf der Suche nach Silber, Blei und Zink im Schauinsland geschaffene Grubengebäude ist mit circa 100 Kilometern Länge, verteilt auf 22 Etagen, das größte im Schwarzwald und den Vogesen. Es weist alle für den Metallerz-Bergbau typischen Bergbauperioden auf und ist besonders deshalb kulturgeschichtlich wertvoll. Das Museums-Bergwerk, das auf dem Gipfel des Schauinsland liegt, bietet verschiedene Führungen von 45 Minuten bis 2,5 Stunden Dauer an, auch abenteuerliche mit Leiternabstiegen und elektrischen Grubenlampen für hautnah erlebbare Geschichte mit Schwerpunkt Technik. Deshalb ist es mit jährlich 30.000 Führungen die Nummer Eins unter den Besucherbergwerken im Schwarzwald.

Lage: 5 Minuten Gehzeit von der Bergstation der Schauinslandbahn oder dem Parkplatz an der L 124.

Öffnungszeiten:
Mai+Juni und September+Oktober:
Mittwoch, Samstag, Sonntag, Feiertag 11 bis 15.30 Uhr
Juli + August: täglich 11 bis 15.30 Uhr
Führungen: 2,5 h, 1,5 h, 45 Min.

Die Führungen finden zu festen Zeiten statt. Ab 25 Personen Reservierung empfohlen.
Sonderführungen für angemeldete Gruppen ganzjährig.
Auskunft und Anmeldung für Sonderführungen:
Forschergruppe Steiber & Juwelier Steiber
Geschäftsstelle: Oberlinden 16
D-79098 Freiburg
Tel. 0761/26468 (ab 10 Uhr)
Fax 28 00 50
E-Mail: steiber@schauinsland.de